Projektresilienz für Projektleiter


Projekte kognitiv / intuitiv entwickeln und resiliente Prozesse gestalten

Projekte scheitern nicht an der Technik, sondern an den Menschen. Vielen Projekten fehlt eine starke Vision und ein gemeinsames Ziel. Es gibt zwar Ziele, aber deren Nutzen wird nicht von allen gleich bewertet und nicht von allen getragen. In der Folge werden eigene Ziele innerhalb des Projektes verfolgt und es kommt zu Konflikten und fehlender Kommunikation.

 

Projektresilienz schafft zu Beginn ein kraftvolles und von allen getragenes Projektziel. Dazu nutzen wir mittels der Dragon Dreaming Methode die kognitiven und inuitiven Ressourcen der Projektmitlgieder. Die von dem Australier John Croft entwickelte Methode verbindet Erkenntnisse der Systemtheorie, der Gehirnforschung und Organisationsentwicklung mit traditionellen Weisheiten der Aborigines. Der zielgerichtete Einsatz kreativer Tools und intuitiv-kognitiver Methodik aktiviert und vernetzt das vorhandene Know-how und die Erfahrung der Projektmitarbeiter.

 

Damit können die Mitglieder einer Projektgruppe in wenigen Stunden eine fundierte Projektkonzeption entwickeln. Das Projekt wird dabei aus verschiedenen Blickwinkeln betrachtet, Ressourcen und Kreativitätspotentiale der Mitglieder der Projektgruppe werden aktiviert. So kann das volle Potential des Wissens und der Erfahrung der Projektmitglieder für das Projekt entfaltet werden. Dies schafft zudem ganz nebenbei ein sehr hohes persönliches Commitment für das Projekt und fördert jeden Mitarbeiter in seiner individuellen Entwicklung.



Anfrage Projektresilienz wORKSHOP

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.