Mindfulness Based Resilience (MBR)


Achtsamkeitbasiertes Resilienz Langzeit Programm zum gezielten Aufbau mentaler Widerstandskraft, Elastizität und langfristiger Gesundheit

Die hohe Veränderungsdynamik und Schnelllebigkeit in der Wirtschaft führt häufig auch dazu, dass sich Veränderungswünsche auf kurzfristige Maßnahmen konzentrieren. Die Erfahrung zeigt, dass sich Wissen und Erkenntnisse aus Seminaren ohne einen begleiteten und vertiefenden Transfer schon nach kurzer Zeit wieder im Berufsalltag verflüchtigen. Das Mindfulness Based Resilience Training stellt sicher, dass Mitarbeiter, Führungskräfte und Privatpersonen erworbenes Wissen über Reslienz und seine Schutzfaktoren in der Praxis anwenden und weiter vertiefen können.

Das Konzept von Mindfulness Based Resilience

Zusammen mit dem Institut für Mindfulness und Resilienz haben wir dieses 8-Wochen Resilienz Langzeit Training entwickelt, das in zwei bis drei Stunden pro Woche zu je einem Resilienz Schutzfaktor Übungen, Aufgaben und Reflexionen thematisiert. Die Teilnehmer haben im Anschluss eine Woche Zeit, die Übungen anzuwenden. Während dieser Zeit steht ihnen der Trainer bei Fragen zur Verfügung. Nach einer Woche werden Erfahrungen ausgetauscht und die Übungen des nächsten Resilienz Faktors vorgestellt. So entwickeln die Teilnehmer Schritt für Schritt ihre persönliche Resilienz und lernen Methoden kennen, mit denen sie auch nach dem Kurs weiter arbeiten können. Das Mindfulness Based Resilience Konzept nutzt dazu unter anderem Methoden und Erkenntnisse aus diesen Themenfeldern:

  • Mindfulness Based Stress Reduction (MBSR)
  • Mindfulness Based Compassionate Living (MBCL)
  • Positive Psychologie
  • Resilienzforschung
  • Systemisches Coaching
  • Systemisch Indigene Konzepte
  • Kontemplative Neurowissenschaft

Das 8 Wochen Programm mit den 7 Resilienz Faktoren

Das Training beginnt in der ersten Woche mit einer Einführung in die Praxis der Achtsamkeit. Dieses Basismodul ist die Voraussetzung zur Teilnahme an den Folgemodulen.

  1. Einführung in die Praxis der Achtsamkeit
  2. Emotionsregulierung
  3. Impulsdistanz
  4. Qualität der Beziehungen und Empathie
  5. Akzeptanz und Selbstmitgefühl
  6. Optimismus
  7. Selbstwirksamkeit
  8. Kausalanalyse und Lösungsfokus

Wissenschaftliche Grundlagen zu Achtsamkeit und Resilienz

Die US-amerikanischen Forscher Dr. Karen Reivich und Dr. Andrew Shatté stellen in ihrem Buch "The resilience factor" die Ergebnisse ihrer langjährigen Forschungstätigkeit an der University of Pennsylvania vor. Hoch resiliente Menschen zeichnen sich in besonderer Weise durch hohe Werte in sieben Faktoren aus. Diese können mit dem von Adaptiv Learning Systems entwickelten RFI® (Resilience Factor Inventory) gemessen werden:

  • Emotionssteuerung
  • Impulskontrolle
  • Kausalanalyse
  • Empathie
  • Realistischer Optimismus
  • Selbstwirksamkeitsüberzeugung
  • Zielorientierung

Sämtliche Faktoren lassen sich durch das Training von Achtsamkeit und konzentrierter Aufmerksamkeit kognitiv, emotional und intuitiv vertiefen.

Wissenschaftliche Grundlagen zu Selbstmitgefühl

 

Selbstmitgefühl ist eng mit dem Selbstwert verwandt, birgt jedoch nicht dessen Risiko, sich als perfekt bzw. besser als andere betrachten zu müssen. Die Grundlagen des Selbstmitgefühls fließen zunehmend auch in der westlichen Resilienz Forschung mit ein.

 

Studien belegen, dass Selbstmitgefühl bessere und positivere Beziehungen schafft und außerdem die Akzeptanz und den Optimismus im Leben erheblich steigert. Menschen mit Selbstgefühl verfügen zudem über ein hohes Maß an Selbstwirksamkeit. Alle diese Faktoren gehören zu den wichtigsten Säulen der Resilienz. Damit trägt Selbstmitgefühl ganz erheblich zur Entwicklung von nachhaltiger Resilienz bei.

MBR als resilienzförderndes Langzeitprogramm

Das MBR Training bietet sich vor allem im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements und des Personalmanagements als ein resilienzförderndes Langzeitprogramm an. Auf Wunsch können einzelne Faktoren auch stärker betont oder aus dem Programm gestrichen werden. Wir empfehlen jedoch das Training jedes einzelnen Schutzfaktors.


Kontakt

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Zahlreiche Resilienz Faktoren lassen sich durch Training von Achtsamkeit trainieren und dauerhaft festigen
Zahlreiche Resilienz Faktoren lassen sich durch Training von Achtsamkeit dauerhaft etablieren
Achtsamkeitstraining schärft die Wahrnehmung für Dinge, die von anderen oft nicht bemerkt werden
Achtsamkeitstraining schärft die Wahrnehmung für Dinge, die von anderen oft nicht bemerkt werden
Achtsamkeit und Resilienz stärken auch Teams nachhaltig von innen heraus
Achtsamkeit und Resilienz stärken auch Teams nachhaltig von innen heraus