Der FAKTOR MENSCH im Wandel


Die Digitalisierung treibt große Veränderungen in der Wirtschaft und Gesellschaft. Viele Unternehmen stellt diese Transformation vor gleich zwei sportliche Herausforderungen: 

 

1. Faktor: Social Media, IT und Prozesse: Wie lassen sich bestehende Systeme und Standards transformieren oder neu erfinden?

2. Faktor: Mensch: Wie können Menschen für den digitalen Wandel ermutigt und begeistert werden? Wie arbeiten Menschen in Zukunft optimal zusammen und wie können aus Teams intelligente Netzwerke werden? Jeder technologische Wandel muss diese Fragen beantworten können, denn Veränderungen gelingen am besten, wenn die Menschen sie tragen oder gar zu glühenden Anhängern werden. 

Unser Ziel ist es daher, die digitale Transformation für unsere Kunden so nutzbar zu machen, dass Mitarbeiter aller Generationen sich dem Wandel angstfrei öffnen, sich inspirieren lassen und sehr bald keine Lust mehr haben, etwas nur zu tun, weil sie es schon immer so gemacht haben.

 

Zahlreiche Studien belegen, dass Offenheit, Neugier, Zuversicht und Kreativität in Veränderungs- und Lernprozessen vor allem dann reifen, wenn Menschen sich zum einen in Teams vertrauensvoll miteinander vernetzen und sich dem Unternehmen verbunden fühlen. Zum anderen ist das Erfahren von Autonomie in Form von Selbstwirksamkeit des Einzelnen wichtig - dass also jedem Mitarbeiter etwas zugetraut wird und er Verantwortung übernehmen kann. Wer sich in diesem Kontext als verbunden und zugleich autonom erlebt, der kann auch sein vorhandenes Potenzial voll abrufen.

 

Achtsamkeit und Resilienz gehören in diesem Kontext zu jenen neuen Skills, die Menschen befähigen, sich dem Lernen und der Entwicklung in Zeiten großer Veränderungen mit Neugier (wieder) zu öffnen. Mit dem Ökosystem des Ganzheitlichen Lernens bringen wir Innovationskraft und Freude am Neuen in die Lernkultur. Damit schaffen wir für unsere Kunden einen echten Mehrwert.